Karate Training





KarateDo heißt übersetzt Weg der leeren Hand und
bedeutet im übertragenen Sinne seinen Geist zu leeren.




Stille. Die Kinder knien im Fersensitz in einer Reihe, atmen langsam und haben die Augen geschlossen.
 Ein Moment der Entspannung.



Danach sind alle hellwach und voll bei der Sache, sie folgen den Anweisungen von Sensei Thomas, der sie auffordert verschiedene Schrittfolgen, Fauststöße und Bewegungen auszuführen.  Für mich unverständliche Kommandos, doch die aufmerksamen Kinder  versuchen das gesagte umzusetzen. So bewegen  sie sich  als Ganzes vor und zurück, mit einigen Unterbrechungen und Korrekturen.




Mit viel Geduld und Disziplin werden die Übungen wiederholt. Hier geht es um Körpergefühl und Konzentration, anders als ich von diesem Kampfsport erwartet hatte.
Die Kinder werden angespornt sich weiter zu bemühen und zu Hause zu üben ; und  obwohl  es einigen schwerer fällt, sieht man ihnen an das sie stolz sind auf das was sie schon können.














Charakter, Aufrichtigkeit, Bemühen, Höflichkeit, Selbstkontrolle mit diesem Aufruf ans Leben gehen die Kinder gestärkt aus dem Karatetraining.



Kommentare

Popular Posts